Businessplan

Fakten für den BusinessplanEine gute Geschäftsidee allein reicht noch nicht aus, um eine Garantie dafür zu bekommen, dass sich ein neues Unternehmen im Wettbewerb mit der Konkurrenz durchsetzen wird. Vor allem mit Blick auf die Finanzierung sollte das Konzept Hand und Fuß haben, um von Anfang an zu verhindern, dass das Unterfangen zum Scheitern verurteilt ist. Ein wichtiger Bestand der Unternehmensgründung ist ohne Frage der Businessplan. Wer für die Existenzgründung auf einen Kredit angewiesen ist, wird um einen Businessplan ohnehin nicht herumkommen. Denn Banken wollen eine genaue Aufstellung sehen, um die Risiken bei der Kreditvergabe abschätzen zu können.

Businesspläne müssen viele verschiedene Aspekte berücksichtigen

Laien können sich im Internet und fachspezifischer Literatur informieren, welche wichtigen Aspekte der Businessplan unbedingt enthalten sollte. Unter Existenzgruender.net können Verbraucher ein Businessplan Muster ansehen und herunterladen, um so einen ersten Ansatz für das eigene Modell zu finden. Natürlich spielen die Finanzen im Plan eine zentrale Rolle. Wesentliche Fragen sind die nach den Produktionskosten, sofern Sie nach der Existenzgründung Waren anbieten möchten. Im Falle von Dienstleistungen müssen Sie vorrangig an Miet- und Personalkosten denken, wenn Sie Ihren Businessplan erstellen. In allen Punkten sollten Sie nicht zu knapp kalkulieren und zudem auf allzu optimistische Prognosen für den geschäftlichen Erfolg verzichten. Generell sollte Realismus die Aufstellung des Businessplans bestimmen, um rational und objektiv herauszufinden, binnen welcher Zeit Sie auf Basis des vorhandenen Kapitals schwarze Zahlen schreiben müssen.

Überzeugende Präsentation der Geschäftsidee als Basis für den Erfolg

Welchen Umfang und welche Form Ihr Businessplan haben sollte, dazu gibt es eigentlich keine genauen Vorgaben. Wichtig ist, dass alle wesentlichen Informationen enthalten sind. Schließlich soll neben Ihrer erfolgversprechenden Geschäftsidee das gesamte Vorhaben in überzeugender Art und Weise präsentiert werden. Mögliche Investoren können Sie mit einem ausführlichen und schlüssigen Businessplan davon überzeugen, dass Sie sich in ausreichender Weise mit Ihren Plänen und Zielen befasst haben und von Ihrer eigenen Idee voll und ganz überzeugt sind. Nur wenn auch potentielle Geldgeber von der Geschäftsidee überzeugt sind, können Sie mit der Bereitstellung des benötigten Kapitals rechnen. Vor allem auf Wirtschaftlichkeit werden Geldgeber in spe achten. Ebenso sind mögliche Risiken im Businessplan aufzulisten.

Wettbewerbe als echte Chance für Existenzgründer

Statistisch gesehen, ist der Verzicht auf einen Businessplan einer der häufigsten Gründe, weshalb Neugründungen frühzeitig scheitern. Gerade in finanzieller Hinsicht ist eine Businessplan Vorlage eine deutliche Arbeitserleichterung, weil Sie so genau erfahren, welche Aspekte eine Rolle spielen müssen. Häufig erhalten Sie die Businessplan Vorlage kostenlos im Rahmen eines Gründercoachings. Auf Nachvollziehbarkeit sollten Sie insbesondere dann achten, wenn Sie mit Ihrem Konzept an einem Businessplan Wettbewerb teilnehmen möchten. Studieren Sie in diesem Fall sehr genau die Vorgaben für die Teilnahme und versuchen Sie, nicht von der konzeptionellen Richtlinie abzuweichen. Denn im Einzelfall kann das erfolgreiche Abschneiden Ihres Businessplans darüber entscheiden, ob Sie Investoren finden. Die Auszeichnung durch eine unabhängige Wettbewerbs-Jury kann beim Ringen um das nötige Kapital für die Existenzgründung vielfach das Zünglein an der Waage sein.

Umso wichtiger, dass Sie sich vor der Erstellung ein Businessplan Beispiel beschaffen, um das Optimum aus Ihrem eigenen Businessplan herauszuholen. Und genau dabei hilft Ihnen das Businessplan Muster, dass Sie über Existenzgruender.net kostenlos und mit einem Klick beziehen können. So können Sie sich bereits einen Teil der Mühen abnehmen lassen, wenn Sie mit Ihrer vielversprechenden Geschäftsidee endlich den Schritt in die Selbständigkeit wagen wollen.