Gründerwerkstatt – 4.000,00 EUR pro Team

29. September 2013 von Uwe Merten

Bis zum 31.10.2013 für ein Stipendium ab 01.01.2014 bewerben!

Sie sind Hochschulabsolventen/innen und Studierende, welche kurz vor dem Abschluss stehen, haben eine tolle Geschäftsidee die im Zusammenhang mit einer technologieorientierten Unternehmensgründung steht, dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben sich bis zum 31.10.2013, um ein Stipendium in der Gründerwerkstatt der Beuth-Hochschule für Technik Berlin.

18 Monate Stipendiumdauer mit 4.000,00 EUR pro Gründerteam

Inerhalb des Programms der Beuth-Hochschule werden die StipendiatenInnen für bis zu 18 Monate mit 4.000 Euro pro Gründerteam finanziell unterstützt. Darüber hinaus steht den StipendieatenInnnen, neben der begleitenden Beratung, ein kostenfreier Arbeitsplatz sowie Internet- und Medienzugang zur Verfügung.

Gründerwerkstatt:

… ist ein Start-up-Inkubator und wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung sowie vom Europäischen Sozialfonds.

Bewerbungsunterlagen:

  • Businessplan in Deutsch in zweifacher Ausfertigung und Druckversion auf CD-Rom,
  • vollständiger/ausführlicher Lebenslauf,
  • Abschlusszeugnis,
  • Angaben zur Person und Referenzen, aus denen die Kompetenz zur Existenzgründung sichtbar wird,
  • Planung über die Arbeitsfortschritte während des Stipendiums,
  • Darstellung über das weitere Vorgehen nach Ablauf des Stipendiums.

Umfangreiche und vollständige Informationen zu den benötigten Bewerbungsunterlagen sind unter

www.beuth-hochschule.de/gruenderwerkstatt einzusehen.

Dies ist nur ein Gravatar Uwe Merten

Ass. jur. Uwe Merten studierte - nach erfolgreicher landwirtschaftlicher und kaufmännischer Ausbildung - Rechtswissenschaften an der Juristischen Fakultät der Humboldt Universität zu Berlin und absolvierte sein Referendariat in Brandenburg. Hiernach arbeitete er langjährig als Rechtsanwalt; überwiegend in seiner eigenen Kanzlei. Nunmehr ist er als Justiziar in der freien Wirtschaft tätig. Neben seiner beruflichen Tätigkeit, setzt er sich fachlich mit den Voraussetzungen, Grundlagen und Problemen der Existenzgründung und Unternehmensführung sowie Stabilisierung auseinander.




Einen Kommentar hinterlassen